Shine bright like a DIAMOND

Shine bright like a DIAMOND

*Werbung/Beitrag enthält *Produktplatzierung 


Filigranen Schmuck liebe ich. Früher mochte ich es auffällig und schwer, heute setzt ich auf minimalistisches Design. Mit dem Alter ändert sich der Geschmack definitiv. Welche Stücke derzeit meine Favoriten sind und wie ihr euren Schmuck am besten pflegt und aufbewahrt, verrate ich euch in diesem Beitrag.


Schmuck von Leaf Jewelry


Ohrstecker Herz, 18 K Roségold vergoldet (im Sale)

Diese Ohrstecker lieb ich am meisten. Sie sind total angenehm zu tragen und passen immer. Bei diesesn Herz-Ohrstecker hat mir das Design besonders gut gefallen. Ich hatte nämlich bereits als kleines Mädchen genau solche Ohrstecker. Damals war ich richtig traurig, weil ich sie im Kindergarten verloren habe. Nicht, dass sie kindisch wären – ganz im Gegenteil. Sie passen einfach immer und egal zu welchem Outfit. Das beste? Sie sind  aktuell bei Leaf im Sale. 

 Dort gibt es nämlich eine große Schmuckauswahl. In jeder Preiskategorie gibt es Ohrringe, Ketten, Armbänder, Ringe und vieles mehr. Schaut dort unbedingt mal vorbei, besonders diejenigen, die auf filigranen Schmuck stehen. 

Auch die Kette mit dem “Evil Eye” durfte bei mir einziehen. Der Anhänger hat eine matte und eine glänzende Seite und kann somit je nach Lust und Laune getragen werden. Ich liebe sie und vor allen, kann sie zum “Layern”* verwendet werden.

 *”Layern” = Das Tragen von mehreren Halsketten.

Halskette Evil Eye, 18 K Gelbgold vergoldet (im Sale)


Die richtige Schmuckaufbewahrung 


Um eure Schmuckstücke vor Umwelteinflüssen zu schützen, sollten sie grundsätzlich in geschlossenen Behältnissen aufbewahrt werden – vor allem bei Echtschmuck ist es wichtig, diesen vor Hausstaub, Lichteinfall und Sauerstoff zu schützen. Modeschmuck kann auf  Schmuckständer, Schmuckhalter und ein Schmuckbaum dekorativ präsentiert werden. Wobei auch hier Vorsicht geboten ist!

Es empfiehlt es sich Behälter wie einen Schmuckkasten, Schmuckdosen, Schmuckkassetten oder auch Schatullen – mit Samt oder Stoff auszulegen und bei der Aufbewahrung der Schmuckstücke generell immer auf dunkle und kühle Orte zu achten, da er sonst brüchig wird. Nach dem Tragen sollte der Schmuck immer von Make-up-Resten, Cremes und anderen Verunreinigungen befreit werden. Die häufigsten Folgen von Vernachlässigungen und falscher Schmuckaufbewahrung ist nämlich das schwarze Anlaufen am Schmuck. Das sieht nicht nur hässlich aus, sondern bekommt man mit der Zeit nur schwer wieder weg. 


Die richtige Pflege


Staub, Hautpartikel und Körperpflegeprodukte setzen sich leicht in den einzelnen Gliedern von Schmuck fest. Um diesen von Verfärbungen und Schmutz zu befreien, kann man seine Ketten, Ohrringe, Armbänder und Ringe sowohl mit altbewährten Hausmitteltipps reinigen, als auch mit professionellen im Handel erhältlichen Hilfsmitteln. Grundsätzlich gilt jedoch, je öfter man Schmuck trägt, desto öfter muss er auch gereinigt werden!

Sobald Schmuck mit Körper- und Hautpflegemitteln, Haushaltschemikalien und sonstigen schwefelhaltigen Stoffen in Kontakt kommt, kann dies nach einer Weile schon zu diesem „Anlaufen“ führen. Auch Körperschweiß und (chlorhaltiges) Wasser sollte unbedingt vermieden werden. Vor allem sollte darauf geachtet werden, dass die Schmuckstücke nicht auf Watte zu legen, da das Material das Anlaufen sogar noch beschleunigt!

Neben verschiedenen Reinigungsmöglichkeiten kann man dem Anlaufen von Schmuck schon vorab entgegenwirken, wenn man ein paar Dinge beachtet:

Kontakt vermeiden mit:

  • Cremes und Lotionen
  • Puder
  • Haarspray
  • Deodorants
  • Parfums
  • Nagellack
  • Sonnencreme
  • sämtlichen Putzmitteln
  • sämtlichen alkoholhaltigen Kosmetika
  • Watte

Schmuck ausziehen während dem:

  • Saunabesuch
  • Schwimmbadbesuch
  • Strand- und Meeraufenthalt
  • Sonnenbaden
  • Baden und Duschen
  • Sport

Um ein Ermatten und Anlaufen ebenfalls zu verhindern ist es  von Vorteil, erst nach dem Styling, wie Frisieren und Schminken, sowie auch nie auf eingecremte Haut oder Kleidung, die wertvollen Accessoires anzulegen.

Falls euer Schmuck doch irgendwann anlaufen sollte gibts hier einen SOS-Tipp:

Eine Kunststoff-Schüssel mit Alufolie auslegen, das Behältnis mit warmem Wasser befüllen und einen Esslöffel Salz hinzufügen. Den Schmuck so in die Schüssel legen, dass er die Alufolie berührt. Einige Minuten warten, anschließend herausnehmen, unter fließendem Wasser abspülen und mit einem weichen Tuch nachreiben.

Ich hoffe ich konnte euch ein paar Tipps mit auf dem Weg geben, damit ihr lange ein Freude mit euren Schmuckstücken habt.

 

Bis bald

*Der Schmuck von Leaf wurden mir  für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt. 
Ich gebe euch stets meine ehrliche Meinung zu dem Produkt ab. Ich werde in der Äußerung meiner persönlichen Meinung weder beeinflusst noch beschränkt.

9 Kommentare

  1. Avatar 30. Januar 2019 / 23:21

    da hast du wirklich sehr schön Schmuckstücke in deinem Besitz! ich mag sokche filigranen Teile auch am liebsten, man kann sie so toll untereinander kombinieren 🙂
    die Marke kannte ich allerdings bisher nicht …

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  2. Avatar 31. Januar 2019 / 9:16

    Da auch ich auf dezenten Schmuck setze, gefällt mir die Marke sehr gut! Interessant sind auch deine Tipps zur Pflege. Zwar ziehe ich Schmuck zB beim putzen aus, trage ihn jedoch in der Sonne und am Strand. Dass es schädlich ist, war mir nicht bewusst.
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

  3. Avatar 31. Januar 2019 / 10:47

    Das sind wirklich schöne Schmuckstücke. Die Evil Eye Schmuckstücke gefallen mir am besten, die haben etwas freches und lassen sich trotzdem auch klassisch kombinieren 😉

  4. Avatar 1. Februar 2019 / 8:01

    Der Schmuck aus deinem Beitrag gefällt mir ausgesprochen gut. Ich hab das Layern von Ketten schon öfter gesehen, aber selbst Ketten noch nie unter diesem Aspekt ausgewählt. Vielleicht geb ich dem Layern mit Sommeraccessoirs eine Chance.

    LG
    Carina

  5. Avatar 1. Februar 2019 / 8:17

    Liebe Heike, dieser Schmuck ist wirklich sehr schick. Ich mag dezentes Design – Tolle Marke. Liebe Grüße Claudia

  6. Avatar 1. Februar 2019 / 8:40

    Wirklich wunderschöne Stücke hast du da! Am besten gefallen mir die Ohringe, ich mag es mittlerweile auch minimalistisch. Auch die Tipps zur Pflege finde ich gut, das mit dem Aluminium und dem Salz hab ich noch nie gehört und werde ich mal ausprobieren. Vielen lieben Dank!

    Liebe Grüße
    Sarah

  7. Avatar 1. Februar 2019 / 9:55

    Die Schmuckstücke gefallen mir allesamt wirklich sehr gut, da bekomme ich doch glatt Lust mir neue Teile zuzulegen 🙂 Mir gefällt gerade, dass sie so dezent sind. Mit größeren Anhängern usw hab ich nämlich oft meine Probleme. Dezentes passt einfach zu allem 🙂

  8. Avatar 1. Februar 2019 / 15:42

    Ich liebe ja so filigranen Schmuck. Wahnsinn, wie viele Anbieter es inzwischen gibt 🙂
    Die Kette finde ich besonders hübsch!
    Alles Liebe,
    Theresa

  9. Avatar 2. Februar 2019 / 14:45

    Oh, ja das kenne ich! Das betrifft bei mir vor allem Schmuckstücke die ich nicht so oft trage und die lange in der Schatulle liegen. Da laufen sie besonders schnell an. Deine Tipps beachte ich eigentlich schon, aber sie sind sicherlich hilfreich wenn man sich damit noch nicht auseinander gesetzt hat :-).

    Liebe Grüße
    Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.