Plötzlich Home Office mit Kind! 11 Tipps, wie ihr durch die nächsten Wochen kommt!

Plötzlich Home Office mit Kind! 11 Tipps, wie ihr durch die nächsten Wochen kommt!

Plötzlich ist alles ganz anders…

Plötzlich Home Office

Das Corona Virus hat nun auch Österreich voll im Griff. Wir sitzen quasi seit über einer Woche zuhause, da wir von der Regierung eine beschränkte Ausgangssperre verordnet bekommen haben. Aus diesem Grund muss ich (wie viele von euch bestimmt auch) meinen Arbeitstag überwiegend im Home Office verbringen. Klar ist das mit Kind eine echte Herausforderung und hab euch ein paar Tipps zusammengeschrieben, wie ihr den Tag als Mitarbeiterin eines Unternehmens, Kindergartenpädagogin, Haushälterin, Köchin, Seelentrösterin und Ehefrau gut strukturieren könnt!

Neuer Alltag zuhause

Auf dieses Szenario waren wir eigentlich schon vorbereitet, da wir regelmäßig die Nachrichten verfolgt haben. Es musste so kommen, damit wir das Virus so weit es geht eindämmen können. Allerdings bin ich der festen Überzeugung, dass es mit 2 oder 3 Wochen nicht getan ist. Es wird sicherlich Monate dauern, bis wir wieder am öffentlichen Leben teilnehmen können. Das Leben wie es mal war wird es wahrscheinlich so gar nicht mehr geben. Aber dazu erzähl ich euch vielleicht ein anderes mal mehr.

Fakt ist, wir verbringen nun unseren Alltag nur zuhause. Ohne soziale Kontakte! Für Familien mit Kinder ist das nicht so leicht, da Kinder immer beschäftigt und gefordert werden müssen. Generell sind wir eigentlich viel unterwegs, Tierparkbesuche zählten bei uns quasi zum wöchentlichen Pflichtprogramm und auch so waren wir jeden Tag irgendwo unterwegs. Klar, hilft auch uns zwischen drin mal das IPad oder der Fernseher. Frische Luft und Bewegung sollten allerdings trotz beschränkter Ausgangssperre zur Tagesordnung gehören. Selbstverständlich OHNE Kontakt zu anderen Menschen. Selbst der Aufzug im Haus wird vermeidet! 

Das wichtigste ist, dass ihr eure Kinder über die aktuelle Lage aufklärt. Egal wie alt eure Kinder sind, sie merken, dass irgendwas gerade anders in ihrem neuen Alltag läuft. Hier gibt ein tolles Erklärvideo, welches kindgerecht gemacht wurde. Ich spreche mit Felix ganz offen darüber und versuche seine Fragen auch zu beantworten. Kinder verstehen schon so vieles und vielleicht ist es dann auch einfacher den kleinen zu erklären, wieso der Spielplatz gerade gesperrt ist.

11 Tipps, wie ihr den Alltag mit Kind meistert!

  • Macht euch einen Essensplan für die nächsten 3-5 Tage in dem ihr zumindest das Mittagessen und Abendessen plant, um zu wissen, was ihr genau einkaufen müsst. Überlässt den Part “einkaufen gehen” am besten euren Partner/Ehemann. 
  • Macht euch eine To-Do Liste, was ihr alles in den nächsten Wochen erledigen wollt. Zum Beispiel Kleiderschrank ausmisten, Keller aufräumen, Wohnzimmerschränke neu ordnen, euren Papierkram sortieren ect. 
  • Macht euch am Abend zuvor eine Stundenliste für den nächsten Tag. So könnt ihr die Zeiten fest einplanen und vergesst womöglich auch nicht das Kochen! 
  • Setzt euch feste Rituale und vor allem: Steht morgens immer zur selben Uhrzeit auf. Natürlich dürft ihr am Wochenende ausschlafen 😉
  • Bewegt euch und plant regelmäßig Workouts in euren Tagesplan ein! So bleibt ihr fit. 
  • Ernährt euch gesund und nicht nur von Pasta! (Hamstervorrat) 
  • Trinkt viel Wasser oder ungesüssten Tee! 
  • Behaltet eure NERVEN! Ich weiß, das ist in solchen Situation oft schwierig, aber die Kinder können nichts dafür und ihr seid verantwortlich, dass ihr das beste aus der Situation macht. 
  • Telefoniert so oft es geht mit der besten Freundin, Geschwister, Mama, Papa, Schwiegereltern, Oma, Opa – wer weiß wie lange wir uns nicht sehen, dennoch sollte kein Kontakt abgebrochen werden! Oft tut ein Telefonat auch der Seele gut. 
  • Plant am Ende des Tages eine “Me-Time” ein. Macht euer Bad zur WellnessOase und nehmt ein ausgedehntes Schaumbad, legte eine Gesichtsmaske auf und hört eure Lieblingsmusik. 
  • Legt das Handy beiseite und informiert euch nicht über die aktuelle Corona-Lage! 

 

Bleibt gesund und bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.