Flaumig & saftig: einfacher Kokoskuchen

Flaumig & saftig: einfacher Kokoskuchen

Eigentlich bin ich nicht die große Backfee, aber in letzter Zeit packt mich irgendwie diese Lust um neue Kuchen- und Tortenrezepte auszuprobieren. Dieses köstliche Kokoskuchen-Rezept hab ich irgendwann mal aus einer Zeitschrift gerissen und es lag jahrelang unberührt in meinem Backbuch. Ich will euch diesen flaumigen und saftigen Kokoskuchen nicht vorenthalten. Er ist super easy und schnell gemacht und die Zutaten habt ihr sicherlich alle zuhause.

Es ist ja schon lange kein Geheimnis mehr, dass ich Kokos liebe! All meine Rezepte hier auf dem Blog beinhalten Kokosnuss *haha*. Ich finde Kokos ist so vielseitig und koche daher ganz viel mit Kokosmilch. Nicht nur weil sie jedem Gericht eine gewisse Note gibt, auch weil Kokos generell sehr gesund ist. 

 

Das braucht ihr dafür:

200 g Mehl
200 g Zucker
200 g Butter 
3 Eier 
1 Päckchen Backpulver 
1 Prise Salz
1 Dose Kokosmilch
ca. 50 g Kokosraspeln
eine Springform  
 
 

 

Die Zubereitung:

» Zuerst die Springform gut einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Backofen vorheizen!

» Die Eier vom Eiweiß trennen. Das Eiweiß in einer Schüssel mit dem Mixer so lange rühren, bis ein Eischnee entsteht. Beiseite stellen.

» Butter, Eigelb und Zucker mit dem Mixer geschmeidig rühren. Danach das Mehl, Backpulver, Salz, die Kokosmilch und die Kokosraspeln dazugeben und weiter verrühren bis eine homogene Masse entsteht. Anschließend den Eischnee vorsichtig unterheben. 

» Den Kuchenteig in die Springform geben und im Backofen bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen. 

» Den fertigen Kuchen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. 

Fertig ist ein flaumiger und saftiger Kokoskuchen. 

Viel Spaß beim Nachbacken & bis bald 

 

Folgen:

13 Kommentare

  1. Avatar 13. März 2018 / 18:33

    Obwohl Kokos so gar nicht meins ist sieht der irre lecker aus… Rezept ist also trotzdem mal gespeichert…probieren kann man ja immer mal 😉

  2. Avatar 13. März 2018 / 20:06

    OMG der schaut ja fantastisch aus meine Liebe!
    ich steh total auf Kokos als Geschmackrichtung – könnte mir auch weiße Schokolade als Ergänzung gut vorstellen 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  3. Avatar 13. März 2018 / 20:12

    Mhhhh… der Kuchen sieht mega lecker aus. Ich bin ja nicht so die Kuchenmaus, aber der würde mir mit Sicherheit auch schmecken. Das Rezept probiere ich aus.

    Herzlichen Dank.

    Liebe Grüße,
    Mo

  4. Avatar 13. März 2018 / 20:46

    Der Kuchen sieht super lecker aus! Ich bin sowieso ein großer Kokos-Fan, von daher liebe ich auch Kuchen und Torten, in denen Kokos drin ist. Wenn ich so auf die Zutatenliste schaue, ist das ja auch wirklich schnell angerührt – werde ich mir also auf jeden Fall mal merken. Für nach meinem Selbstversuch, in dem ich gerade ernährungstechnisch stecke 😉

    Liebe Grüße
    Sarah

  5. Avatar 13. März 2018 / 21:14

    Was für ein tolles Rezept meine liebe Heike. Ich 💖 Kokos. Das schmeckt immer so lecker nach Urlaub.
    Liebe Grüße
    Anja von https://pinkshape.de

  6. Avatar 13. März 2018 / 22:08

    Der sieht ja wirklich sehr lecker und locker aus. Ich hätte jetzt Appetit auf einen großes Stück davon.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  7. Avatar 13. März 2018 / 22:24

    Mhm sieht der gut aus… und waaahnsinnig schöne Fotos 🙂

    Alles Liebe, Katii

  8. Avatar 14. März 2018 / 15:00

    Wow was für ein tolles und einfaches Rezept!! Und sooo schöne Fotos! Danke fürs Teilen mit uns! Ich werde diesen Kokoskuchen vielleicht sogar heute noch Nachbacken 🙂

    Alles alles Liebe aus Kärnten und dix Bussi an Felix :-*

    • mumandthefashioncircus 15. März 2018 / 10:09

      Danke liebe Bianca!

      Das freut mich total und bitte lass mich wissen, ob der Kuchen geschmeckt hat.
      Das Bussi an Felix ist angekommen.

      Alles liebe & bis bald

      xoxo
      Heike

  9. Avatar 15. März 2018 / 14:11

    da sitz ich eh schon mit richtig Heißhunger vor dem Laptop und Du, postest einfach mal einen mega Kuchen 🙂 Gemein aber das Rezept ist schon abgespeichert. Wenn ich irgendwann wieder den Platz habe in der Küche, dann wird dieser Kuchen gleich nach gemacht. Der sieht so unglaublich lecker und unfassbar saftig aus.

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.