Momlife

Weihnachtsbäckerei: Mohn-Powidl Kekse

In der Weihnachtsbäckerei, gibt es manche Leckerei! Ich liebe diese Jahreszeit und überall kann der leckeren Plätzchenduft wahrgenommen werden. Auch dieses Jahr möchte ich wieder ein leckeres Plätzchenrezept mit euch teilen. Dieses Jahr bin ich nämlich richtig motiviert zum backen. Die Mohnliebhaber unter euch, kommen heute auf keinen Fall zu kurz

Das braucht ihr dafür:

250 g Mehl
70 g Puderzucker/Staubzucker 
70 g gemahlener Mohn 
150 g kalte Butter
1 Eigelb 
Powidlmarmelande/Pflaumenmus zum Füllen 
 
Zubereitung:
 
Am besten arbeitet ihr auch einer glatten und sauberen Arbeitsfläche. Ihr mischt das Mehl, den Zucker und den Mohn und macht eine Mulde. Darin kalte Butter in Stücke schneiden und gemeinsam mit dem Eigelb zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie packen und circa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. 

Teig nochmal gut durchkneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche circa 2-3 cm dünn ausrollen. Nach und nach Linzer Augen ausstechen, die Hälfte davon mit einem Loch in der Mitte. Die Plätzchen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech bei 180 Grad ca. 6-8 Minuten backen. 

Abkühlen lassen und mit Powidl/Pflaumenmus zusammensetzen. Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben! 

Viel Spaß beim Kekse backen & bis bald

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Liebe was ist
    17. Dezember 2017 at 8:24

    ohh die schauen ja fantastisch aus!!! ich habe es bisher noch nicht geschafft zu backen, aber heute werde ich mich auch ranhalten 😉
    klingt total lecker, Mohn in den Twig zu backen … vl schaffe ich die auch noch 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  • Reply
    Who is Mocca?
    17. Dezember 2017 at 10:48

    Ha…die perfekten Kekse für mich. Ich bin ein großer Fan von Mehlspeisen und esse wöchentlich meine Mohn-Powidl-Tascherl….das heißt die Kekse sind wie für mich gemacht. Danke für das Rezept 🙂

    Alles Liebe,
    Verena
    whoismocca.com

  • Reply
    Jacqueline
    17. Dezember 2017 at 14:21

    Yummy, die sehen aber super lecker aus!

    Danke Dir für das Rezept, werde ich sehr gerne ausprobieren!

    Hab einen schönen 3. Advent!

    xoxo
    Jacqueline

  • Reply
    Annika
    17. Dezember 2017 at 14:58

    Die Kekse sehen so schön aus, so sehen meine nie aus hihi.

    Viele Grüße
    Annika
    http://www.fashiontravelstar.com

  • Reply
    Conchita
    17. Dezember 2017 at 17:15

    Meine Güte, mit was für leckeren Rezepten ihr grad alle um die Ecke kommt! Da muss ich mich ja wohl mächtig anstrengen bis Weihnachten noch ein bißchen was gebacken zu bekommen. Gestutzt habe ich natürlich zunächst bei der Powidlmarmelade, aber gut >Pflaumenmus, wieder etwas für´s Leben gelernt 🙂

  • Reply
    Saskia Göricke
    17. Dezember 2017 at 21:33

    Oh die sehen ja lecker aus! Leider bin ich nicht so der Mohn Fan, aber den müsste ich dann ersetzen. Nur wären es dann leider keine Mohn Kekse mehr! Auf jeden Fall sehen deine Kekse super lecker aus!

    Liebste Grüße
    Saskia <3

  • Reply
    Avaganza
    17. Dezember 2017 at 22:39

    Mhhhh…so leckere Kekse! Ich kann sie direkt “riechen” … und die schmecken sicherlich auch meine Lieben zu Hause. Werde ich also sicherlich nachmachen. Denn ich liebe Mohn ganz besonders <3!

    Liebe Grüße
    Verena

  • Reply
    Jana Kalea
    18. Dezember 2017 at 2:34

    Die sehen echt super lecker aus. Und Mohn mag ich sowieso total gerne. Ich habe es dieses Jahr leider tatsächlich noch nicht geschafft zu backen, aber ich hoffe nächste Woche bekomme ich das noch hin. Das Rezept merke ich mir.

    Liebe Grüße
    Jana
    http://www.comfort-zone.net

  • Reply
    Alisia
    18. Dezember 2017 at 11:46

    Tolles Rezept und tolle Bilder! Muss ich meiner Mutter mal zeigen ( sie ist gerade fleißig am Backen 😀 )
    Werden wir sicherlich bald auch mal nach machen 😉

    Liebe Grüße

    Alisia

  • Reply
    Linni
    12. Januar 2018 at 8:09

    Hallöchen,
    die sehen ja wirklich super lecker aus. Ich danke dir für das Rezept. Das muss ich dringend mal nachbacken!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  • Leave a Reply

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.