Momlife

Roomtour – Kinderzimmer

 

Lange war er geplant und endlich konnte ich heute diesen Beitrag veröffentlichen. Ich darf euch endlich das Kinderzimmer von Felix zeigen, denn es ist fertig und altersgerecht eingerichtet.. Ich habe euch ja schon vor einiger Zeit berichtet, dass eine Veränderung im Kinderzimmer notwenig ist. Wie ich finde, sollte ein Kinderzimmer eher praktisch eingerichtet sein und alles muss viel Platz zum verstauen von Spielsachen bieten. Wir haben eine tolle Lösung für unser kleines Kinderzimmer gefunden und das zeige ich euch in diesem Beitrag!

Das Zimmer von Felix war bis dato eher funktionell eingerichtet. Sprich wir hatten einen riesigen Wickeltisch, der genug Platz für Windeln, Pflegeutensilien, Kleidung uvm. bot, dafür aber extrem viel Platz verschwendete. Als Felix noch kleiner war und das Spielzeug sich noch in Grenzen hielt, war das auch völlig in Ordnung. Der kleine Mann ist nun mehr als 2 Jahre alt und das wickeln am Wickeltisch wurde immer schwieriger. Erstens wegen seiner Größe und zweitens kann er sich einfach nicht mehr still halten. Da wir auch ein eher kleines Kinderzimmer haben, wollte ich ihm dennoch seinen eigenen Bereich schaffen.

Der Stokke® Home™ Dresser

Die Lösung lag somit auf der Hand – Der alte und riesige Wickeltisch musste weg und wir haben uns für den Stokke Home Dresser inkl. dem Home Changer entschieden. Liegt der Home Changer  (die sogenannte Wickelauflage) auf dieser Kommode auf, erreicht sie die optimale Höhe zum Windelwechseln. In den großzügigen, sanft schließenden Schubladen lässt sich vieles verstauen und ist während des Windelwechselns immer in unmittelbarer Reichweite. Je nachdem wie das Kinderzimmer einrichtet ist, kann sich zum Windelwechseln an die kurze oder die lange Seite des auf der Kommode aufliegenden Wickelaufsatzes stellen.

Der Freiraum unter der Kommode bietet Platz für Ihre Füße und ermöglicht es Ihnen, während des Windelwechselns möglichst nah am Wickelaufsatz zu stehen. Auch zum säubern des Kinderzimmers ist das eine tolle Lösung. Hier verschwindet garantiert kein Spielzeug mehr 😉 Skandinavisches Design plus langlebiges Material ergeben ein klassisches Möbelstück, das viele Jahre hält und später auch außerhalb des Kinderzimmers stehen kann.

Produkte zur Erweiterung bzw. Ergänzung: Der vielseitige Wickelaufsatz (hier)

Das Stokke® Home™ Bed

Das wunderschöne Home Bed ist natürlich das Highlight im Kinderzimmer und lädt zum schlafen, kuscheln, spielen und verweilen ein. Felix liebt sein Home Bed und seit wir das im Kinderzimmer stehen haben, schläft er auch hin und wieder dort ein. Felix bevorzugt einfach seit er ein Baby ist, das Familienbett was auch völlig in Ordnung ist. Jedoch war es ein Wunsch von mir ihm eine Möglichkeit zu geben, auch in seinen eigenen Zimmer in den Schlaf zu finden. 2 oder 3 mal hat es bereits funktioniert und ich war wirklich begeistert.

Bett, Wickelstation und Spielhaus in einem.

Das Bett bietet unzählige Gestaltungsmöglichkeiten auch für das kleinste Kinderzimmer ist es die perfekte Lösung.. Die klaren Linien und die besondere Form machen das Bett zum Highlight. Es können zum Bett zusätzlich weiter Textilien dazugekauft werden, wie zum Beispiel das Spielzelt oder das weiße Dache. Das Konzept des Bettes ist ideal für Neugeborene und heranwachsende Kinder, weil es beliebig an die Größe des Kinderzimmers angepasst werden kann. Sobald die Kleinen sicher alleine in und aus dem Bett steigen können, kann ein Seitenteil abgenommen werden und ein Rausfallschutz befestigt werden. Mit etwa fünf Jahren sind die kleinen dem Bettchen entwachsen sein, aber alt genug, um es weiterhin als Sofa und Spielhaus zu nutzen.

Produkte zur Erweiterung bzw. Ergänzung: Das Spielzelt (hier), Das Stoffdach (hier), Rausfallschutz (hier), Matratze (hier), Matratzenschoner (hier), Spannbettlaken (hier)

Die Dekoration

Die Deko hält sich im Kinderzimmer in Grenzen. Eigentlich könnte man damit viel mehr Akzente setzten aber um ehrlich zu sein, ist das Kinderzimmer nicht immer so schön sauber aufgeräumt.

Die Buchstabengirlande musste ich haben und fand sie preislich auch völlig in Ordnung. Die Buchstaben können ausgetauscht werden und der Text kann beliebig angepasst werden. 

Auch ein kleines Highlight im Zimmer ist das Tipi. Felix hat es von seinen Großeltern zum 2. Geburtstag bekommen und dient als Leseecke, welche er auch total mag. Er sitzt dort oftmals total entspannt und schaut sich seine Bücher an. Die Bücher stehen bei uns in einem kleinen Bücherregal welches ebenfalls ein kleiner Blickfang ist. Felix besitzt mittlerweile mehr Bücher als ich *haha* 

Wie gefällt euch das Kinderzimmer von Felix?

Bis bald

 

Tipi – hier  // Kissen – hier // Schaffellteppich – hier  // Buchstabengirlande – hier // personalisierter Bilderrahmen (hier) // 


 
*In freundlicher Zusammenarbeit mit Stokke GmbH  
 
*Die Möbel wurden mir als PR-Sample für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt. Ich gebe euch stets meine ehrliche Meinung zu dem Produkt ab. Ich werde in der Äußerung meiner persönlichen Meinung weder beeinflusst noch beschränkt. 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Danie
    6. Dezember 2017 at 13:18

    Das ist mal echt ein süß und vor allem stylisches Kinderzimmer 🙂

    LG Danie

  • Leave a Reply