Beauty & Care

#DIY: Bodyscrub – Kaffee-Kokos Peeling selbstgemacht!

Bodycrubs gibt es wie Sand am Meer, über die Inhaltsstoffe machen wir uns wenig Gedanken und geben unglaublich viel Geld dafür aus. Fast jeder von euch kennt das Kaffeepeeling, welches fast jeder „große“ Blogger in die Kamera hält. Ja, ich hab es mir damals auch gekauft und war begeistert, wer jedoch auf die Inhaltsstoffe schaut, merkt schnell, dass es eigentlich aus Produkten besteht, die nicht mal € 5,– kosten. Heute zeige ich euch, wie ihr das Kaffee-Kokos Peeling selbst herstellen könnt. 

Das Koffein im Kaffee hat eine anregende Wirkung auf die Haut und die Durchblutung wird unterstützt. Im Kokosnussöl stecken viele Mineralstoffe & Vitamine und ist daher besonders feuchtigkeitsspendend. Kokosnussöl ist ein echter Allrounder und kann so vielseitig verwendet werden. 

 

Zutaten:

5 EL Kaffeepulver

3 EL Kokosöl

3 EL brauen Zucker / Rohrzucker


Anwendung:

  1. Reibt den Körper mit kreisenden Bewegungen mit dem Kaffee-Kokos-Peeling ein. Es entfernst so abgestorbene Hautschüppchen.
  2. Wenn ihr circa 5 Minuten wartet und das Peeling einziehen lässt, kann die Haut das Kokosöl besser aufnehmen. 
  3. Anschließend gut abduschen – fertig!

 

Ich verwende das Kaffee-Kokos-Peeling 1x die Woche. Übrigens ist das Peeling auch eine tolle Geschenkidee zum Beispiel zum Muttertag. Toll verpackt freut sich bestimmt jede Mama darüber. 

Wie findet ihr das DIY? 

Bis bald

Auf dem Blog von BonPrix findet ihr übrigens noch mehr Rezepte zum Nachmachen. Klickt einfach aufs untere Bild und schon werden ihr weitergeleitet.

*Mein Rezept entstand in Zusammenarbeit mit BonPrix – was aber nichts an meiner Meinung zum Produkt  ändert.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Héloise
    22. Mai 2017 at 20:08

    Hört sich gut an, aber wie bewahrst du das denn auf?EInfach in dem Glas? Ich stell das halt gerne in die Dusche und da muss mans zuschrauben können =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    • mumandthefashioncircus
      Reply
      mumandthefashioncircus
      12. Juni 2017 at 10:22

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Ich bereite mein Bodycrub immer frisch zu und das angegebene Rezept reicht auch für den ganzen Körper bei einmaliger Anwendung. Wenn du dennoch das Bodyscrub später benutzten möchtest, kann ich dir ein Einwegglas mit Schraubdeckel empfehlen.
      Liebste Grüße
      xoxo
      Heike

    Leave a Reply